Rankgitter selber bauen – einfache Anleitung

Praxistipps
Rankgitter selber bauen – einfache Anleitung

Rankgitter selber bauen – einfache Anleitungen für DIY Rankhilfen

Damit Ihre rankenden und kletternden Pflanzen stabilen Halt beim ausgedehnten Wachsen haben, sind Rankgitter die ideale Lösung. Dafür müssen Sie aber nicht tief in die Tasche greifen: Mit wenig Aufwand und für kleines Geld können Sie praktische Rankhilfen einfach selber bauen. Wir erklären Ihnen, wie Sie Spaliere und Kletterhilfen in Form von Jägerzäunen selbst machen – und alte Alltagsgegenstände trickreich zu Rankgittern umfunktionieren können.

Welche Pflanzen brauchen eine Rankhilfe?

Rankgitter und Rankhilfen kommen überall dort zum Einsatz, wo die Pflanzen hoch hinauswollen. Das betrifft sowohl Gemüsepflanzen und Beerensträucher als auch Zierpflanzen.

Rankpflanze an Rosenbogen

© Heiner Witthake/ Adobe Stock

Zu den rankenden Gemüse- und Beerenpflanzen zählen beispielsweise:

  • Stangenbohnen
  • Erbsen
  • Gurken
  • Kürbis
  • Wein
  • Himbeere
  • Brombeere

Kletternde Zierpflanzen sind zum Beispiel:

  • Schwarzäugige Susanne
  • Clematis
  • Kletterrosen
  • Schlingknöterich
  • Prunkwinde
  • Blauregen
  • Efeu

Rankhilfen für Gemüsepflanzen selber bauen

Für einjährige Gemüsepflanzen wie Erbsen oder Stangenbohnen können Sie mit wenigen Handgriffen praktische Rankgitter basteln, die Ihren Zweck zuverlässig erfüllen.

Bambusstäbe im Hochbeet

© Schmiede24

Mit Bambusstäben einen Jägerzaun bauen

Ein kleiner Jägerzaun, der aus sich überkreuzenden Bambusstäben zusammengesetzt wird, eignet sich ideal für nicht allzu hochrankende Gemüsepflanzen wie beispielsweise Erbsen.

Hierfür benötigen Sie:

  • mehrere Bambusstäbe
  • Draht oder Schnur

Stecken Sie jeweils zwei Bambusstäbe über Kreuz leicht schräg in die Erde und verbinden Sie die Stäbe mittig mit Draht oder einem Stück Schnur. Achten Sie darauf, dass die Stäbe tief genug in der Erde stecken, damit die nötige Stabilität gegeben ist. Den Jägerzaun aus Bambusstäben können Sie beliebig verbreitern.

Faden als Rankhilfe im Gemüsebeet© VPales/ Adobe Stock

Baumwollschnüre zur Rankhilfe spannen

Kein langjähriges Rankgitter, aber saisonal erfüllt es seinen Zweck sehr gut: Ein Rankgitter, das Sie aus Schnüren spannen, eignet sich wunderbar für beispielsweise Tomaten. Tomaten klettern nicht im klassischen Sinne, aber über ein wenig Halt während der Wachstumsphasen freuen sich die Pflanzen dennoch sehr.

Für die Kletterhilfe aus Schnüren brauchen Sie:

  • Schnur (am besten aus Baumwolle oder Jute)
  • mehrere stabile Stöcke

Stecken Sie die Stöcke in einer Reihe mit regelmäßigem Abstand in die Erde. Spannen Sie die Schnur zwischen die Stöcke – am besten in drei Bahnen, oben, mittig und unten. Achten Sie darauf, dass die Schnüre straff gespannt sind, damit sie den Pflanzen auch wirklich Halt geben.

Rankhilfen bauen für mehrjährige Pflanzen

Mehrjährige Zierpflanzen wie Kletterrosen oder Clematis benötigen stabilere Rankhilfen, die Witterungen trotzen. Aber keine Sorge – der Bau gelingt schnell und einfach; Sie müssen dafür kein Profihandwerker sein.

Kletterpflanze an Rankstab im Hochbeet

© Schmiede24

Rankgitter aus Dachlatten bauen

Ein Rankgitter bzw. Spalier können Sie aus handelsüblichen Dachlatten bauen. Je nach Größe kann es im Beet zum Einsatz kommen oder Kübelpflanzen als Rankhilfe dienen. Die Höhe des Rankgitters hängt von der Pflanze ab, für die Sie das Spalier bauen möchten. Da Kletterpflanzen unterschiedlich groß werden können, informieren Sie sich am besten vorab, wie hoch Ihre Pflanze ranken kann und legen so die nötige Größe Ihres Rankgitters fest.

Für ein mittleres Rankgitter aus Dachlatten benötigen Sie:

  • drei bis vier Dachlatten
  • Säge
  • Schrauben
  • wetterfeste Holzlasur (optional)

Legen Sie zwei der Dachlatten parallel zueinander auf die Erde. Die anderen Latten kürzen Sie mit der Säge passend ein – je nachdem, wie breit Ihre selbstgebaute Rankhilfe werden sollen. Die gekürzten Stücke setzen Sie in regelmäßigen Abständen auf die beiden langen Dachlatten. Es ergibt sich eine Art Leiter. Schrauben Sie die kurzen Lattenstücke an den Dachlatten fest. Zum Schluss können Sie Ihr DIY Rankgitter noch mit einer Holzlasur einpinseln, um die Haltbarkeit zu erhöhen.

Das fertige Rankgitter können Sie nun frei im Beet aufstellen, für Kübelpflanzen nutzen oder auch an einer Hauswand montieren.

Rankhilfe aus Brettern und Maschendraht

© Schmiede24

Upcycling: Alltagsgegenstände zu Rankgittern umfunktionieren

Im Haushalt und auch im Garten findet man erstaunlich viele alte oder ausgediente Gegenstände, die man unkompliziert zu Rankgittern umfunktionieren kann, anstatt sie wegzuwerfen. Upcycling liegt im Trend – und ist gut für die Umwelt.

Wir haben einige Ideen für Sie zusammengesucht. Lassen Sie sich inspirieren!

 

Wetterfeste, stabile Rankgitter auf Schmiede24 finden

Sie wünschen sich ein stabiles und schönes Rankgitter aus hochwertigem Metall, das auch dekorativen Charakter hat? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Auswahl an formschönen und witterungsbeständigen Rankgittern,die Sie auf Schmiede24 finden. Unsere Rankhilfen können Sie in verschiedenen Beschichtungen wählen und mit wenigen Handgriffen an einer Hauswand oder Fassade montieren.  

Zu den Rankgittern der Schmiede24

Rankobelisk Catania (groß) in pulverbeschichteter Ausführung im Garten

© Schmiede24: Rankobelisk Catania pulverbeschichtet in Anthrazit

Für die freistehende Nutzung in Beeten bieten wir Ihnen zudem massive Rankobelisken und edle Pflanzenstützen, die für Rosen, Clematis und auch Gemüsepflanzen eine sichere Kletterhilfe sind. 

Zu den Rankobelisken der Schmiede24

Bildnachweis Titelbild: ©Elin Gann/ unsplash

Für eine zusätzliche Kletterhilfe können Sie einen Maschendraht auf dem Spalier festtackern.
Autoren Übersicht

Wir sind für Sie da!