Gartendeko selber machen

Gestaltungstipps
Gartendeko selber machen

Gartendeko selber machen - kreative Ideen und Tipps

Spätestens im Frühling, wenn die ersten Knospen zu sprießen beginnen und den Beginn der warmen Jahreszeit einläuten, bekommen wir Lust, unseren Garten nicht nur mit Pflanzen, sondern auch mit Dekoration zu verschönern. Dass Sie dafür nicht mal viel Geld ausgeben müssen, beweisen unsere Tipps für DIY Gartendeko. Wenn Sie Gartendeko selber machen, bekommen Sie einzigartige Unikate, mit denen Sie Ihre grüne Oase gestalten können – und beim Basteln steigt die Vorfreude auf die bunten Sommermonate.

Von selbstgemachten Blumentöpfen über Upcycling von alten Küchenutensilien bis hin zu DIY Mobiles und Windspielen – die Möglichkeiten, ausgefallene Gartendeko selber zu basteln, sind vielfältig. Lassen Sie sich inspirieren und verschönern Sie Ihren Garten, Balkon und Terrasse mit außergewöhnlicher Dekoration!

Kakteen in alten Küchenuntensilien gepflanzt
©Dora Zett/ AdobeStock: Kakteen in veralteten Küchenutensilien

Aus alt mach neu: Gartendeko selber machen aus gebrauchten Dingen

Werfen Sie einen Blick in Ihren Küchenschrank und in Ihre Gartenwerkzeugkiste. Sicherlich finden Sie dort das ein oder andere Stück, dass die besten Jahre hinter sich hat und aussortiert werden kann. Für den Müll sind alte Siebe, Gläser und Blumenkellen aber viel zu schade. Denn sie lassen sich wunderbar in originelle Gartendekoration verwandeln – Upcycling liegt im Trend!

Küchensieb und Tassen – ein neues Zuhause für Pflanzen

Ein altes Nudelsieb lässt sich im Handumdrehen zu einem außergewöhnlichen Blumentopf umfunktionieren. Dafür benötigen Sie neben einem Küchensieb bzw. Durchschlag etwas Vlies, Blumenerde und kleinere Pflanzen – zum Beispiel Hornveilchen, Stiefmütterchen oder Sukkulenten.

Kakteen in alten Küchensieb gepflanzt

©Bilderhexchen/ AdobeStock: Veraltetes Küchensieb bepflanzt mit verschiedenen Kakteen

Das Vlies schneiden Sie kreisrund passend zurecht und legen es in das Sieb. Anschließend geben Sie Blumenerde hinein. Nun können auch schon die Pflanzen in die Erde gesetzt werden. Praktisch an einem alten Sieb ist, dass sich dank der Abflusslöcher keine Staunässe bilden kann. 

Tipp: Wenn Sie an den Siebgriffen Schnüre oder Seile anbringen, können Sie das Sieb zu einer Blumenampel umfunktionieren und diese auf Ihrem Balkon oder auf der Terrasse aufhängen. Aber auch auf Ihrem Gartentisch stehend, ist das Blumensieb ein außergewöhnlicher Blickfang.

orange-gelber Blumenstrauß in orangener Tasse

 ©Dora Zett/ AdobeStock: veralteter orangener Kaffeebecher als Übertopf für gelbe und orangene Blumen

Alte Kaffeetassen und Becher eignen sich wunderbar, um sie als witzige Übertöpfe für kleinere Pflanzen zu nutzen. Vergissmeinnicht, Kamille oder Veilchen eignen sich besonders gut und sind bunte Hingucker. Setzen Sie die Pflanzen aber nicht ohne Pflanztopf in die Becher, sonst bildet sich schnell Staunässe und die zarten Blumen gehen ein.

Bepflanzte Kaffeetassen machen sich gut als DIY Gartendeko auf Ihrem Gartentisch, wirken aber auch an einem Gartenzaun hübsch. Hierfür befestigen Sie Haken an Ihrem Zaun und hängen anschließend die Becher ein.

Gebrauchtes Werkzeug – basteln Sie ein Garten-Mobile

Alten Gartenwerkzeugen hauchen Sie neues Leben ein, wenn Sie daraus ein kreatives Garten-Mobile basteln. Nehmen Sie beispielsweise eine alte Blumenkelle, eine Doppelhacke, eine Blumengabel und einen Kleinrechen und bemalen Sie diese mit leuchtenden Farben. Am besten eignen sich hierfür wasserfeste Farben, denen Regen nichts anhaben kann. Idealerweise verfügen die Griffstücke bereits über ein Loch, durch das Sie unterschiedlich lange Kordeln ziehen. Nun hängen Sie die bemalten Werkzeuge mit wenig Abstand zueinander auf – zum Beispiel an einem Baum oder an einer Überdachung. Fertig ist Ihr DIY Mobile!

Romantische Windlichter aus alten Gläsern

Zu den Klassikern an selber gemachter Gartendeko zählen stimmungsvolle Windlichter, die Sie ganz einfach aus alten Einmachgläsern basteln können.

dekoratives Windlicht aus Einmachglas

 ©Olga Chan/ AdobeStock: Einmachglas als hängendes Windlicht mit Strickbordüre verziert

Hierfür nehmen Sie saubere Gläser und verschönern diese nach Belieben, indem Sie zum Beispiel Spitzenborten oder Makramee-Stoff um das Glas wickeln oder kleben. Füllen Sie etwas Sand oder Kies in die Einmachgläser und setzen Sie ein Teelicht hinein. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr gebasteltes Windlicht mir einer Schnur aufhängen. Je mehr Gläser Sie aufhängen, desto schöner und romantischer wird die Stimmung in Ihrem Garten, sobald die Dämmerung einsetzt.

Tipp: Statt mit Sand oder Kies können Sie die Windlichter auch mit bunten Dekosteinen füllen. Anstelle von Teelichtern eignen sich auch Solar-Lichterketten.

DIY Gartendeko kreativ & praktisch – von Beton bis Fimo

Mit Beton und Modelliermasse (Fimo) können Sie mit ein wenig Geschick einzigartige Blumenübertöpfe, große Pflanzkübel und hübsche Pflanzenstecker basteln. Hierbei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Sowohl Beton als auch Modelliermasse lassen sich – wenn die Materialien einmal ausgehärtet sind – bemalen und weiter dekorieren. 

Blumentöpfe aus Beton selbst machen – individuell und modern

Beton ist im Trend. Das graue Material ist stabil, wirkt modern und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild Ihres Gartens oder Balkons ein. Sie müssen die trendigen Töpfe aber nicht für teures Geld im Gartencenter kaufen – machen Sie Betontöpfe einfach selber! Ob als kleiner Übertopf oder großer Pflanzkübel: Alles, was Sie brauchen, ist Fertigbeton, unterschiedlich große Formen zum Gießen (zum Beispiel zwei Eimer), Sand und Schleifpapier.

So geht’s:

        • Ölen Sie die Formen wie z.B. Eimer gut ein, damit sich der Betonklotz hinterher leichter lösen lässt.
        • Nehmen Sie die Betonmischung und rühren Sie diese nach Packungsanweisung an.
        • Gießen Sie etwa ein Viertel der Masse in die größere Form.
        • Verteilen Sie den Beton.
        • Nun nehmen Sie die zweite Form und drücken diese in den weichen Beton.
        • In die innere Form füllen Sie den Sand. So verhindern Sie, dass der Beton die Form einbeult.
        • Den restlichen Beton füllen Sie um die zweite Form ein.
        • Nun heißt es warten. Nach der Aushärtungszeit können Sie die Formen vorsichtig voneinander lösen.

        Den fertigen Betonkübel können Sie anschließend mit Schleifpapier bearbeiten, um kleine Unebenheiten zu beseitigen.

        In diesem Video wird noch einmal anschaulich erklärt, wie Sie kleine Blumenübertöpfe aus Beton selbst herstellen:

         

        Tipp: Mit sogenanntem Perlit (vulkanisches Glas) verhindern Sie, dass Ihre selber gemachten Blumenkübel zentnerschwer werden. Dafür ersetzen Sie einfach einen Teil des Betons mit Perlit, indem Sie das Material unter die Betonmischung rühren. Keine Sorge: Der fertige Blumentopf wird durch das Perlit nicht an Stabilität verlieren – aber deutlich leichter sein!

        Wetterfeste Kräuter- und Pflanzstecker aus Modelliermasse basteln

        Wann haben Sie das letzte Mal mit Modelliermasse wie Fimo gearbeitet? Vielleicht ist es schon Jahrzehnte her, aber es macht heute noch genauso viel Spaß wie zu Kindheitstagen. Mit der formbaren Masse können Sie hübsche und wetterfeste Stecker gestalten, die sich wunderbar für die Dekoration von Blumen-, Kräuter- und Gemüsebeeten eignen. Wählen Sie lufttrocknende Modelliermasse – diese ist am unkompliziertesten. Nun ist Ihre Kreativität gefragt. Nehmen Sie kleine Teile der Masse und formen Sie daraus Stecker – längliche Rechtecke, Vierecke oder Kreise.

         

        Mit einem Zahnstocher können Sie in die noch feuchte Masse sowohl Muster als auch Pflanzen- und Kräuternamen einritzen. Sobald die Modelliermasse vollständig ausgehärtet ist, können Sie Ihre selbstgebastelten Pflanzstecker mit wetterfester Farbe bemalen – und schon ist Ihre DIY Gartendeko einsatzbereit!

        Gartendeko selber machen – schnelle und einfache Ideen

        Darf es noch mehr Inspiration für selber gemachte Gartendeko sein? Dann haben wir noch ein paar DIY Gartendeko Ideen für Sie, die sich in kürzester Zeit umsetzen lassen:

          • Bemalte Kiesel: Verschönern Sie schlichte Kieselsteine mit bunten Farben und Mustern. Sie sind ein herrlicher Blickfang im Steinbeet oder am Teich.
          • Kräuterstecker aus Eisstielen: Auch die Stiele vom letzten Eisschlecken können Sie zu kleinen Kräutersteckern umfunktionieren. Einfach mit einem wasserfesten Edding beschriften und in die Erde stecken.
          • Windspiel aus Keksausstechern: Aus kleinen, ausgedienten Keksausstechern in Form von Herzen, Schmetterlingen und Tieren können Sie kreative Windspiele für Ihre Terrasse oder Ihren Balkon basteln.
          • Vogelhaus selber bauen: Besorgen Sie sich einen fertigen Bausatz für ein Vogelhaus. Nach dem Zusammenbau können Sie es mit wetterfesten, ökologischen Naturfarben bunt bemalen.

         

        Bildnachweis Titelbild: ©Hubert/ AdobeStock

        Blog Übersicht

        Wir sind für Sie da!